Montag, 01. Januar 2018, 17.00 Uhr
Nikolaisaal Potsdam

Neujahrskonzert – Komm Zigany, spiel mir was vor!

Georges Enescu
Rumänische Rhapsodie Nr. 1

Roby Lakatos
New Alliance

Nikolai Rimsky-Korsakow
Hummelflug (arr.: Jenö Lisztes)

Hector Berlioz:
Rákóczi-Marsch

Johannes Brahms
Ungarischer Tanz Nr. 1

Johann Strauss jr.
Éljen a Magyar!


Roby Lakatos, Violine und sein Ensemble László Boni, Violine / Jenö Lisztes, Cymbal Kálmán Cséki, Klavier / László Balogh, Gitarre László Lisztes, Bass

GMD Howard Griffiths, Dirigent





Preise unter www.nikolaisaal.de


 
Sie werden es vielleicht schon gemerkt haben: Unsere Neujahrskonzerte reisen um die Welt, diesmal heißt es« Eljen a Magyar«! Also geht es im Neujahrskonzert 2018 um Paprika, Temperament, Leidenschaft, Sehnsucht – es geht einfach schwungvoll ungarisch zu! Dazu haben wir uns natürlich entsprechende hochkarätige «Fachleute” eingeladen: Roby Lakatos mit seinem Ensemble wird zusammen mit dem Branmdenburgischen Staatsorchester Frankfurt mit ungarischem Feuer das Neue Jahr begrüßen. Er ist das, was man landläufig als «echten Zigeunergeiger” bezeichnet – er entstammt der ungarischen Lakatos-Dynastie, die tief in der Zigeunermusik verwurzelt ist. Entdeckt wurde er in einem Brüssler Restaurant von keinem Geringeren als Yehudi Menuhin, und damit begann eine beispiellose internationale Karriere, die ihn in die großen Konzertsäle der Welt führte. Roby Lakatos brennt auf der Bühne ein musikalisches Feuerwerk ab, das Sie ganz sicher nicht vergessen warden!     « zurück


 
 
 

VORGESTELLT



Tamas Csötönyi

Tamas Csötönyi wurde in Debrecen (Ungarn) geboren. Er studierte von 1969 bis 1973 im Hauptfach Trompete an der Hochschule für Musik „Ferenc Liszt“ bei Professor Kammerer. Nach Beendigung ... mehr »
 


WUSSTEN SIE SCHON?