Dorothea Loichen

Dorothea Loichen

Dorothea Loichen wurde in Berlin geboren. Sie erhielt ihre musikalische Ausbildung – nach Zwischenstationen in den Fächern Violine, Blockflöte und Violoncello – im Fach Kontrabass. Von 1998 – 2003 studierte sie an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ Berlin bei Stephan Petzold. 2003 – 2004 folgte ein Aufbaustudium an der Hochschule für Musik „Franz Liszt“ Weimar bei Horst-Dieter Wenkel. 2001 – 2002 hatte sie einen Zeitvertrag am Rundfunksinfonieorchester Berlin. Seit 2005 ist sie am Brandenburgischen Staatsorchester Frankfurt engagiert. Dorothea Loichen errang Preise beim Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ sowie den Förderpreis der „Carl-Flesch-Akademie“ Baden-Baden.

« zurück


 
 
 

      UNSER NÄCHSTES KONZERT


Sonnabend, 02. Juni 2018,
11.00 Uhr
Konzerthalle, Oberes Foyer


4. Koboldkonzert - Der Kobold steht im Walde

Hornquartett:
Eckard Schulze, Falk Höna,
Roman Horynski und Berit Berg
Anne Kathrin Meier, Moderation


Empfohlen für Kinder von 4 - 6 Jahren

 


WUSSTEN SIE SCHON?