Efisio Lecis

Efisio Lecis

Efisio Lecis wurde in Cagliari / Sardinien geboren. Von 1987 an studierte er am Konservatorium Cagliari, wo er 1994 mit bester Note sein Studium abschloss. In den darauffolgenden Jahren war er Student an der Hochschule Mozarteum Salzburg bei Richard Galler, der Hochschule für Musik Stuttgart bei Sergio Azzolini und an der Universität der Künste Berlin bei Eckart Hübner. In dieser Zeit wurde er zweimal 1. Preisträger in internationalen Wettbewerben (Genua und Cagliari). Seine ersten Orchestererfahrungen machte er im italienischen Jugendorchester sowie der Orchesterakademie des Bayerischen Rundfunks. Als Solofagottist gastierte er in verschiedenen Opernhäusern wie Turin, Florenz, Cagliari, Rom, München etc. und in den Sinfonieorchestern der Toscana (Florenz) und des Lazio (Rom) unter der Leitung von Ricardo Muti, Giuseppe Sinopoli, Georges Pretre, Sergej Bychkov und Emmanuel Krivine. Von 1998 – 2000 war Efisio Lecis Solofagottist der Camerata Strumentale di Prato in Italien. Seit dem Jahr 2000 ist er stellvertretender Solofagottist des Brandenburgischen Staatsorchesters Frankfurt.

« zurück


 
 
 

      UNSER NÄCHSTES KONZERT


Sonnabend, 23. Juni 2018,
16.00 Uhr
Kloster Chorin


Gustav Mahler
Sinfonie Nr. 2 c-Moll »Auferstehung«


N.N., Sopran
Maren Favela, Mezzosopran
Großer Chor der Singakademie Frankfurt (Oder) GMD Howard Griffiths, Dirigent
 


WUSSTEN SIE SCHON?