Jung-Won Seibert-Oh

Jung-Won Seibert-Oh

Jung-Won Oh bekam mit sechs Jahren ersten Geigenunterricht. Sie studierte an der Koreanischen National University of Arts. 1997 – 2003 studierte sie an der Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin bei Prof. Eberhard Feltz, 2000 – 2003 an der Universität der Künste Berlin bei Prof. Antje Weithaas. 2005 schloss sie an der Hochschule „Carl Maria von Weber“ Dresden ein Aufbaustudium bei Prof. Holloway ab. Jung Won-Oh gewann jeweils erste Preise beim Jungang-Verlag-Wettbewerb für Jugend in Korea sowie beim „Concours Luxembourgeois pour jeunes Soloists“. Als Mitglied des „Seoul Youth Chamber Orchestra“ konzertierte sie in Europa (u.a. England, Italien). Sie spielte im RIAS Jugendorchester Berlin und dem Echo-Ensemble Berlin, nahm am „Schleswig Holstein Festival“ teil, war Konzertmeisterin des Pisendel-Kammerorchesters der Hochschule für Musik Dresden. Daneben sammelte sie als Gast Orchester-Erfahrungen im Gewandhausorchester Leipzig, der Dresdner Philharmonie und der Robert-Schumann-Philharmonie Chemnitz. Seit 2007 ist Jung-Won Oh stellvertretende Stimmführerin der zweiten Geigen des Brandenburgischen Staatsorchesters Frankfurt.

« zurück


 
 
 

DER KONZERTTIPP

Sonnabend, 07. Juli 2018,
20.00 Uhr
Schloss Rheinsberg


Kammeroper Schloss Rheinsberg: Operngala

Kammeroper Schloss Rheinsberg

Operngala

Programm und Solisten noch offen

David Marlow, Dirigent

 


WUSSTEN SIE SCHON?